Unsere News

Neues von GMH und unseren Projekten

Veröffentlichungen

11.07.2018

Nachmieter für Gastronomiefläche im BGZ Süderelbe gesucht

Zum 01.01.2019 sucht das Bezirksamt Harburg einen Nachmieter für eine rund 220 Quadratmeter große Fläche im Bildungs- und Gemeinschaftszentrum (BGZ) Süderelbe. Eine gastronomische Nutzung ist erwünscht. Sowohl gemeinnützige...[mehr]


21.12.2017

Richtfest am Standort Hanhoopsfeld

GMH errichtet für die Lessing-Stadtteilschule und das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium moderne Neubauten für 1.200 Schülerinnen und Schüler. [mehr]


20.12.2017

5. Informationsabend

Bauliche Entwicklung am Campus Bundesstraße[mehr]


Veröffentlichungen 1 bis 3 von 34
<< Erste < zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor > Letzte >>
03.02.2014

Richtfest für das "Bildungshaus Eißendorf"


GMH feierte mit Grundschule und Kindertagesstätte In der Alten Forst  am 28.01.2014 Richtfest für das "Bildungshaus Eißendorf"

Die im Bau befindlichen Gebäude bieten künftig ein großzügiges, zeitgemäßes Flächenangebot von rd. 4.500 qm für eine moderne Schule und von rd. 1.000 qm für eine moderne Kindertagesstätte. Die Schulflächen umfassen neben elf Klassenräumen auch Sachunterrichts- und Musikräume, eine Mensa sowie weitere Flächen für die ganztägige Betreuung sowie eine Sporthalle, die auch für Vereinsnutzung zur Verfügung steht.

Damit wird der dringend erforderliche größere Flächenbedarf für die übergreifende pädagogische Entwicklung unter Fortführung der ganztägigen Betreuung als GBS-Schule realisiert.

Für das Vorhaben wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt und das Büro BDS Architekten mit der weiteren Planung des Projektes beauftragt, im Sommer 2013 wurde mit dem Bau begonnen.

Architektonisch gliedert sich das Ensemble in drei Baukörper, die sich unter Berücksichtigung des Naturschutzes harmonisch in die Örtlichkeit mit altem Baumbestand einfügen. Gemeinsames Merkmal für alle drei Gebäude ist die Verblendfassade in einer modernen Formensprache mit verbindenden Farbakzenten der Fensterleibungen. Dieses Material stellt gleichzeitig den gestalterischen Bezug zu den im westlichen Bereich der Schule befindlichen Bestandsgebäuden her.

Mit der Fertigstellung dieser Maßnahme voraussichtlich im August 2014 hat das „Bildungshaus Eißendorf“ einschließlich der bereits erfolgten Sanierung des Bestandes den geplanten baulichen Gesamtzustand erreicht. Das Investitionsvolumen für die schulischen Flächen beträgt rd. 8,7 Mio. Euro.


Nach oben